Kryon

Die Zeiten ändern sich! Schwulsein oder Homosexualität ist in diesen Zeiten ein großes Thema weil es in die Öffentlichkeit gelangt ist. Früher fand Homosexualität nur im Verborgenen statt. Es war verboten, verpönt und wurde teilweise mit dem Tode bestraft. Die gleichgeschlechtliche Liebe gab es schon immer auf der Erde. Es hat nichts mit "falsch" oder "unnormal" sein zu tun. Es ist einfach eine Unterschiedlichkeit. So wie alle Menschen unterschiedlich sind. Man kann sagen, Homosexualität ist eine Variante. Und diese Variante kann in diesen Landen und zu dieser Zeit endlich einmal öffentlich gelebt werden. So können die Schuldgefühle und das Gefühl "falsch" zu sein aufgelöst werden. Leider gibt es immer noch viel Intoleranz und Unverständnis gegenüber schwulen Menschen. Das hat mit der jahrtausendealten Verfolgung der Homosexualität zu tun. Diese Prägung von schlecht und nicht "normal" sein, sitzt nicht nur in den Köpfen sondern auch in den Seelen. Viele Menschen die heute noch das Schwulsein so vehement ablehnen, haben in vorherigen Leben diese Verurteilung selbst erfahren. Sie können sich von ihrer angeblichen Schuld noch nicht lösen und leben nun statt der Opferschaft die Täterschaft. So ist der Lauf der Welt, es geht ums Lernen und um die Wandlung! Aber niemals und zu keiner Zeit gab es vom Universum eine Grenze oder eine Verurteilung der Homosexualität! Sie wurde schon immer ausgelebt und solange beide Geschöpfe im Einvernehmen miteinander Liebe machen, Spaß haben oder sich Lust bereiten, so ist das absolut in der universellen Ordnung!